Aktuelles

Corona Virus

17. März 2020

Leider habe ich mich aufgrund der schwierigen Lage entschlossen, meine Einzeltrainings vorübergehend einzustellen. Dass Gruppentrainings nicht mehr erlaubt sind, wusste ich. Da ich jedoch ausschliesslich Einzeltrainings anbiete, war ich nicht sicher, wie sich dies hiermit verhält. 

Meine Anfrage beim Kantonstierarzt des Kantons Luzern, Martin Bruegger, hat folgendes ergeben: Der Veterinärdienst interpretiert die Verordnung des Bundesrats wie folgt:

"Trainings mit einzelnen Hunden und deren Haltern sind auf das absolute Minimum zu beschränken und nur in solchen Fällen durchzuführen, bei denen die Gefahr besteht, dass ohne Training Gefahr für Menschen und andere Tiere bestehen. Das dürften nur sehr wenige Fälle sein. In erster Linie sind vorübergehend Massnahmen zu treffen, die eine mögliche Gefahr von verhaltensauffälligen Hunden mit anderen Mitteln als Trainings vermindern können (z.B. Leinenpflicht, Maulkorb, etc.). Falls Trainings durchgeführt werden, sind die Empfehlungen des BAG strikte umzusetzen".

Ich werde - wie wohl alle von uns - die Ankündigungen des Bundesrates aufmerksam verfolgen und hier bekannt geben, sobald Trainings wieder möglich sind.
Bitte haltet euch an die Vorgaben und Hygienemassnahmen, damit wir die Pandemie hoffentlich bald überstanden haben. Bleibt gesund!